Bewegung, Musik, Glaube und Gemeinschaft lässt Verein in 35 Jahren wachsen

Mitte März fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der DJK Dom Minden e.V. statt.

Nach der Begrüßung und dem geistlichen Wort von Dr. Marcus Böhne erfolgten die Jahresberichte. So berichtete Bildungswartin Sophia Kämmerling über interessante Übungsleiter-Ausbildungsgänge und Weiterbildungstage innerhalb der DJK, Sportwartin Agnes Schmitz gab einen kurzen Einblick in diverse Kursangebote und freute sich über viele positive Rückmeldungen und Neugründungen von Sportgruppen, wie zum Beispiel Step-Aerobic. Erstmalig wird seit letztem Jahr Reha-Sport, als Wassergymnastik angeboten.

Die Jugendleiterin Linda Jacob gab einen Überblick über Aktionen im Kinder- und Jugendbereich wie zum Beispiel Kids- und Youngsters, Kinderkarneval, Zeltlager und den Lehrgang zur JuLeiCa. Ebenso haben die Jugendlichen letztes Jahr die Jugendräume im Haus am Dom verschönert. Linda Jacob wird an diesem Abend mit einem herzlichen Dankeschön und Geschenk verabschiedet. Auch über den Bereich Eltern-Kind-Gruppen wusste die Leiterin Anna Tissen nur Positives zu berichten. Die Eltern-Kind-Turngruppen wachsen stetig weiter, und auch die Krabbelgruppen sind gut aufgestellt. Freie Plätze gibt es in der Betreuungsgruppe „Zwergenstube“. Seit August 2016 gibt es die Großtagespflege für neun Kleinkinder. Hier können die Kinder bis zu 35 Stunden wöchentlich betreut werden.

Pressewart Frank Broza gab Auskunft über diverse Aktionen, so zum Beispiel die Teilnahme an dem Wettbewerb „Sterne des Sports“, wo ein vierter Platz belegt werden konnte und der erfolgreiche Abschluss der Zertifizierung des Kindergartens St. Ansgar als bewegungsfreundlicher Kindergarten. Die Berichterstattung über den Verein läuft auf sehr hohem Niveau. Erweitert werden sollen die Aktivitäten im Sozialmediabereich.  Erfolgreich eingesetzt wird seit Anfang des Jahres die DJK-App.

Der geistliche Beirat, Dr. Marcus Böhne, berichtete über zahlreiche Gottesdienste, die die DJK durchführt, zum Beispiel Zeltlagergottesdienst, Sommerfest im Weserstadion und Krippenfeier Heilig Abend. Vom Musikbereich berichtet Peter Wagner über den Aufbau einer neuen Dekanatssingschule. Zehn Nachwuchsmusikgruppen gibt es in der DJK, acht davon leitet Christine Wagner. Etwa 100 Mitglieder singen wöchentlich in den verschiedenen Kinder- und Jugendgruppen.

Die Leiterin des DJK-Kindergartens St. Ansgar, Elke Vollendorf berichtet über eine neue Betreuungsgruppe im Pfarrheim St. Ansgar. Für die Zertifizierung zum Bewegungskindergarten haben sich alle Mitarbeiterinnen extra weitergebildet. Als nächste Ziele sind die Zertifizierung zum Familienzentrum bis Mitte des Jahres und die Umsetzung des Kinderschwimmens vorgesehen.

Die Kassenwartin Hiltrud Ibe berichtete über die solide finanzielle Lage des Vereins und der Haushaltsplan 2017 wurde einstimmig verabschiedet.

Die neu gewählte stellvertretende Vorsitzende Sophia Kämmerling gab einen Überblick über die gute, entwicklungsfähige und sehr positive Gesamtsituation der DJK; die Mitgliederzahl steigt weiterhin stetig an und liegt bei über 1.100 mit einem Durchschnittsalter von 18 Jahren.

Neue Ideen und Initiativen stellte der Vorsitzende Stephan Kurze vor, er gab aber auch ein Resumée über erfolgreiche Projekte und Veranstaltungen im alten Jahr, wie Ferienspiele für KIDs und Teens, Fußballturniere, Second-hand Basare und die Fahrzeugneuanschaffung. Im Jahr des 35jährigen Bestehens der DJK gab es einen Neujahrsempfang für Verantwortliche und Gäste. Ein Jubiläumsheft ist erschienen. Als Ausblick für die nahe Zukunft, nannte Stephan Kurze die bauliche Erweiterung des St. Ansgarkindergartens mit einer dritten und vierten Gruppe mit geplanter Fertigstellung im Herbst 2018, die geplante Übernahme der Trägerschaft des Dom- und St. Pauluskindergartens, die aktive Integration von Neubürgern und die Ausrichtung des DJK-Diözesanverbandstages im Herbst.

Nach dem Dank des Vorsitzenden an alle Aktiven fanden nach der Entlastung des Vorstandes die Neuwahlen zum Vorstand statt:

Vorsitzender Stephan Kurze, Sportwartin Agnes Schmitz, Peter Wagner ist weiterhin für die Musik zuständig, Michael Klasvogt bleibt Geschäftsführer.

Hiltrud Ibe verwaltet weiterhin die Finanzen und Anna Tissen leitet die Eltern-Kind-Gruppen.

Neu sind Leonie Kämmerling als jüngstes Mitglied des Vorstandes im Jugendbereich Monika Bertus als Bildungswartin.

Auf die Stelle der stellvertretenden Vorsitzenden wechselt Sophia Kämmerling vom Bildungsbereich.

Mit einem kleinen Imbiss und interessantem Gesprächsaustausch endete die diesjährige Jahreshauptversammlung der DJK. www.djk-dom-minden.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto privat: Vorstand der DJK Dom Minden von links: Frank Broza, Anna Tissen, Peter Wagner, Agnes Schmitz, Hiltrud Ibe, Sophia Kämmerling, Leonie Kämmerling. Stephan Kurze, Dr. Marcus Böhne. Es fehlen: