Kinderkreuzweg im Dom

Etwa 60 Kinder und Erwachsene betrachteten, Karfreitag Morgen in kindgerechter Form miteinander, die 14 Kreuzwegstationen im Dom zu Minden. Sie begleiteten Jesus auf seinem letzten Weg. Die verschiedenen Stationen luden ein zum Mittun, zum Miterleben und Mitfühlen, verbunden mit dem heutigen Leben. An jeder Station wurden durch die Kinder Gegenstände niedergelegt. Während der Betrachtung des Leidensweges beschäftigten sie sich mit Schmerzen und Trauer, mit Menschen, die Jesus Leid zugefügt haben, aber auch mit Menschen, die Jesus geholfen haben. So wurde aufgezeigt, dass der Kreuzweg zugleich auch ein Weg der Liebe, der Hoffnung und der Zuversicht ist. Am Beispiel des Bauern Simon, Veronika und den weinenden Frauen, der Mutter Jesu und schließlich Jesus selbst, wurde gezeigt wie wir heute handeln können, um Menschen in Not zu helfen. Mut, Zupacken, helfende Hände, barmherzige Worte und Glauben sind dabei gefragt. Gabriele Jacob führte durch den Kreuzweg, der von der DJK Dom Minden organisiert wurde.

Kinderkreuzweg im Dom